Apfelstädter Traditions-Männerverein Apfelstädter Traditions-Männerverein

Wir danken unseren Sponsoren, die Jahr für Jahr die Ausrichtung der Apfelstädter Männerkirmes ermöglichen: AROMATIQUE GmbH SpirituosenfabrikAROMATIQUE GmbH Spirituosenfabrikwele Personal Service GmbHwele Personal Service GmbHMaler und Lackierer KwasnyMaler und Lackierer KwasnyHotel Park Inn ApfelstädtHotel Park Inn ApfelstädtA&D Spielautomaten GmbH & CoKGA&D Spielautomaten GmbH & CoKGAugenblicke der Begeisterung  Veranstaltungsservice GmbHAugenblicke der Begeisterung  Veranstaltungsservice GmbHAutolackiererei Zötzsche ApfelstädtAutolackiererei Zötzsche ApfelstädtAuto Salon GothaAuto Salon GothaBäckerei und Konditorei Steffen Meyer Bäckerei und Konditorei Steffen Meyer Bauservice Matthias MaulBauservice Matthias MaulSchmiede und Bauschlosserei BeckSchmiede und Bauschlosserei BeckBürgerhaus ApfelstädtBürgerhaus ApfelstädtErfurter Gleisbau GmbHErfurter Gleisbau GmbHHelmar GmbHHelmar GmbHSchuhagentur M.M.LedermannSchuhagentur M.M.LedermannNesse Baugesellschaft mbHNesse Baugesellschaft mbHPension No.7Pension No.7Hesse und Wilhelm GbR Ambulante IntensivpflegeHesse und Wilhelm GbR Ambulante IntensivpflegePhysiotherapeutische Praxis Angelika LutherPhysiotherapeutische Praxis Angelika LutherHeimbürge und Baumgarten GbR POLYTOPHeimbürge und Baumgarten GbR POLYTOPLandwirt Rainer HohmannLandwirt Rainer HohmannGabelstaplerausbildung Lutz SchmidtGabelstaplerausbildung Lutz SchmidtTischlerei Frank KlamtTischlerei Frank KlamtZahnärzte Trautmann und LeserZahnärzte Trautmann und LeserChristian & Stefanie JakobFleischerei Engel ErfurtFleischerei Engel ErfurtAndre Möller AMSTARTAndre Möller AMSTARTMirko Kaufmann IndustriemeisterMirko Kaufmann IndustriemeisterAusbau & Industriemontagen Thüringen GmbH & CoKGAusbau & Industriemontagen Thüringen GmbH & CoKGStilblüte BlumenladenStilblüte BlumenladenDynamikbau Sven HühnerDynamikbau Sven HühnerEdeka Lienert NeudietendorfEdeka Lienert NeudietendorfHebamme Eileen ThormeyerHebamme Eileen ThormeyerSBF-ERFOLGLEISTER Frank FritscheSBF-ERFOLGLEISTER Frank FritscheFKA UnternehmensberatungFKA UnternehmensberatungFriseurmeisterin Manuela VolkFriseurmeisterin Manuela VolkHausmeisterdienste UllrichHausmeisterdienste UllrichDer Apfelstädter KFZ MeisterbetriebDer Apfelstädter KFZ MeisterbetriebKfz-Sachverständigenbüro BlüherKfz-Sachverständigenbüro BlüherKnorr und Bracke Bauservice GbRKnorr und Bracke Bauservice GbRBlumen- und Reitsportfachgeschäft ApfelstädtBlumen- und Reitsportfachgeschäft ApfelstädtMAKOM ComputerMAKOM ComputerMK Sanitär-Heizung-Gas -KlempnereiMK Sanitär-Heizung-Gas -KlempnereiZitzmann Mühle IngerslebenZitzmann Mühle IngerslebenPraxis für Physiotherapie MunkPraxis für Physiotherapie MunkPraxis für Physiotherapie TuchPraxis für Physiotherapie TuchReifen Rose EischlebenReifen Rose EischlebenReiseböro am HansaplatzReiseböro am HansaplatzHoch Tief und Ausbau ReißlandHoch Tief und Ausbau ReißlandRH KüchenstudioRH KüchenstudioFriseursalon Schnippelbande Jeanette DietrichFriseursalon Schnippelbande Jeanette DietrichSondermann Elektrotechnik Lars FuchsSondermann Elektrotechnik Lars FuchsSteuerberatung Marianne FiekerSteuerberatung Marianne FiekerADTV Tanzschule GerberADTV Tanzschule GerberTischlerei RugeTischlerei RugeTierärztliche Gruppenpraxis EichnerTierärztliche Gruppenpraxis EichnerHeizungsbau Uwe KampHeizungsbau Uwe KampJürgen BaumChristian Gehlhaar HandwerkerserviceChristian Gehlhaar HandwerkerserviceArchitekturbüro Walther und WaltherArchitekturbüro Walther und WaltherPostels GetränkehofPostels GetränkehofElektroanlagen Karsten HimmelLandwirt Dr. Horst KrausmüllerLandwirt Dr. Horst KrausmüllerKarosseriewerkstatt Rainer HartmannKarosseriewerkstatt Rainer HartmannSchankwirtschaft KauzenbräuSchankwirtschaft KauzenbräuFriseursalon Kerstin StankeFriseursalon Kerstin StankeFliesenlegermeister Karsten LangeFliesenlegermeister Karsten LangePlanungsbüro Ralf MargrafPlanungsbüro Ralf MargrafTischler & Montageservice Volkmar FriedrichHier könnte auch Ihr Logo stehen.
Nehmen Sie doch Kontakt zu uns auf und werden Sponsor des ATMV.




Plakat 2016 Plakat 2016


2012

Mai 2012

Mit dem ATMV auf Reisen

Nach unserer erfolgreichen 2011-er Männerkirmes und dem durch den ATMV wiedererstandenen Apfelstädter Maibaum hatten wir uns eine zünftige Kirmes-Abschlussfahrt verdient. Da wir schon vom Vereinsnamen her der Tradition und Kultur verpflichtet sind, sollte auch diese Reise wieder etwas Besonderes werden. Als Ziel wurde die sächsische Hauptstadt Dresden mit ihren barocken Bauwerken und Kunstschätzen auserkoren. Unsere Organisatoren Dieter und Meinhard begannen bereits Anfang des Jahres mit den Vorbereitungen. In Zusammenarbeit mit den Fachleuten von Büchner-Reisen stellten sie uns ein umfassend Wochenendprogramm zusammen. Am ersten Maiwochenende war es dann so weit. Schon um halb acht am Freitagmorgen stand der Bus bereit. Vereinsmitglieder, ihre Partner, Freunde und Sponsoren des ATMV, sowie weitere interessierte Apfelstädter Bürger, zusammen 40 Kulturreisende stiegen ein und unser Busfahrer Holger startete gen Autobahn. Aber bereits in Meerane verließen wir die A4 für einen Abstecher, denn in Zwickau wartete mit dem August-Horch-Museum die erste Station unseres Ausfluges. Hier am Geburtsort der Marken AUDI und Trabant kamen alle Technik- und Geschichts-Interessierten auf ihre Kosten. Mancher hätte noch Stunden länger bis ins kleinste Technikdetail versinken können, aber unser Programm war straff und so trieb uns Reiseleiter Dieter zur Eile. Mittag gab es ein zünftiges Autobahnrastplatzpicknick mit Würstchen und Kartoffelsalat bei herrlichstem Sonnenschein. Ohne Stau und Verhinderungen waren wir pünktlich in Dresden, so dass unsere vorbestellten zeitgebundenen Eintrittskarten ins "Historische Grüne Gewölbe" nicht verfielen. Während der größere Teil unserer Gruppe die von "August dem Starken" angehäuften Schätze bestaunte, fuhren einige weiter zum nach Umbau neueröffneten Armeemuseum. Danach fanden wir uns dann am Elbeufer wieder zusammen bei von unseren Frauen selbst gebackenem Kuchen und Kaffee aus der fahrenden Küche unseres Büchner- Busses. Später lag noch ein Stück Busfahrt bis in den Tharandter Wald vor uns und nach diesem langen Tag war mancher froh, als wir am Abend unser Hotel in Hartha erreichten. Auch der Samstag bot einiges an Kultur. Um alles zu schaffen gab es kein langes Ausschlafen, denn am Vormittag standen eine Stadtrundfahrt und ein anschließender Stadtrundgang in Dresden auf dem Plan. Apfelstädter Traditions-Männerverein Unsere Stadtführerin Rosemarie zeigte uns mit Herzblut ihre Stadt und konnte unsere Fragen stets kompetent beantworten. Von der Baustelle der Waldschlösschen-Brücke über die alte Stasi-Zentrale bis zur barocken Innenstadt war für jede Geschmacksrichtung etwas enthalten. Nach dem Zwinger, Schlosshof und Fürstenzug war der krönende Abschluss ihrer Führung die Teilnahme an einer Andacht mit Orgelmusik und anschließenden Ausführungen zu Bau und Wiederaufbau in der Frauenkirche. Dank unseres immer pünktlichen und einsatzbereiten Busses und Busfahrers, konnten wir am Nachmittag noch Schloss und Park Pillnitz besuchen und anschließend den festen Termin unserer Führung im Inneren der Semperoper einhalten. Unter der Vielzahl der Eindrücke beschlossen wir den Ausflug wie tags zuvor mit einem, diesmal etwas späteren, Kaffee unter den Elbebrücken. Da es unser letzter Abend im "Parkhotel Forsthaus" war, war Samstagabend nicht wie tags zuvor nach dem Abendessen Schluss. Unter dem bewährten Stimmungsregime des Männervereins gab es noch ein geselliges Beisammensein auf der Kegelbahn und in der Kellerbar des Hotels mit der stets aufmerksamen Bedienung durch den Juniorchef des Hauses höchstselbst. Nach Frühstück und persönlicher Verabschiedung durch den Hoteldirektor Uwe Babocsai, der wie sich herausstellte auch der erste Direktor unseres Hotels in Apfelstädt war, ging es aber noch lange nicht auf direktem Weg nach Hause. Der Sonntagmorgen führte uns wieder auf die Spur von August dem Starken bzw. diesmal auch zu Aschenbrödel und ihren drei Haselnüssen. Erst nach einer Führung durch Schloss Moritzburg und der Besichtigung der beeindruckenden Parkanlagen startete unser Bus wieder Richtung Heimat. Sogar das Wetter war das gesamte Wochenende auf unserer Seite. Beim bewährten Rastplatzpicknick am Mittag machte der, in Sachsen zum Glück erst Samstagabend angekommene, Dauerregen für uns eine Pause. Am Nachmittag endete unsere wunderbare Reise mit zufriedenen ATMV-Mitgliedern und Gästen in Apfelstädt und die einhellige Meinung war, dass so etwas bald wieder organisiert werden sollte. In unserem Bus sind immer ein paar Plätze für Freunde der Apfelstädter Männerkirmes frei, und so freuen wir uns mit Euch und Ihnen auf die nächste Reise mit dem ATMV.
Euer und Ihr Apfelstädter Traditions-Männerverein e.V.
M. Baumann
Quelle: Unser Blatt, Mai 2012

19. Mai 2012

Apfelstädt hat wieder einen Maibaum

Jahrhundertelang war es in Apfelstädt genauso wie in den umliegenden Dörfern Brauch, am Walpurgisabend einen Maibaum aufzustellen. Leider war dies in unserem Ort in den letzten 20 Jahren etwas in Vergessenheit geraten. Aber unser Verein heißt nicht umsonst Apfelstädter TRADITIONS Männerverein, und so haben wir diese alte Tradition wieder aufgegriffen und 2012 erstmals wieder einen Maibaum gesetzt. Da nach all den Jahren ohne Maibaum keine Halterung oder Ständer und auch kein Stamm mehr vorhanden war, begannen die Vorbereitungen bereits im März. Als erstes musste ein neuer Standplatz festgelegt werden. In Abstimmung mit Frau Täger vom Bauamt wurde der optimale Standort am Rande des Sportplatzes gefunden. Die Vereinsmitglieder M. Beck, P. Sendler und M. Baumann bauten den neuen Ständer aus Stahl. Vereinsmitglied und Ortsbürgermeister R. Seyring kümmerte sich mit Hilfe der Gemeindearbeiter um Baugrube und Fundament sowie eine punktgenaue Betonlieferung ein Dank auch an R. Margraf für die technische Unterstützung dabei. Die Vereinsmitglieder R. Seyring und D. Hintze gaben dem neuen Maibaumständer noch seine grüne Farbe. Nachdem die Vorbereitungsarbeiten planmäßig abgeschlossen werden konnten, galt es nun noch, einen schönen, hohen und möglichst geraden Maibaum zu finden. Da in Apfelstädt kein Wald mit dementsprechenden Bäumen zu finden ist, kam das Angebot von unserem Bürgermeister C. Jacob gerade recht, zusammen mit den Einwohnern seines Heimatdorfes Eschenbergen einen Baum im dortigen Wald in der Fahnerschen Höhe zu schlagen. Für den Transport konnte uns dankenswerter Weise der Gemeinderat R. Thörmer ein langholzfähiges Fahrzeug samt Fahrer vermitteln. So zogen wir am Samstag dem 28. April mit 17 Mann nach Eschenbergen und fällten ganz traditionell mit der Schrotsäge einen wunderbaren Fichtenbaum. Genauso wurde der Stamm noch abgelängt und mit Muskelkraft aus dem Wald getragen. Während die meisten von uns den Eschenbergern beim Heraustragen ihres noch viel größeren Baumes halfen, schälte Vereinsmitglied M. Pferner bereits den gesamten Stamm unseres Maibaums. Anschließend konnten wir Apfelstädter noch dem Maibaumsetzen in Eschenbergen beiwohnen, um noch ein paar Tricks und Kniffe für unsere bevorstehende Aktion mitzunehmen. Abschluss dieses herrlich sonnigen Samstagnachmittages war ein gemeinsames Picknick mit Bier, Apfelstädter Hausschlachtenem und Eschenberger Grillgut. Bereits am Sonntagmorgen trafen wir uns wieder, um unserem Baum den letzten Schliff zu geben , die Beschläge für den Ständer anzubringen und einen zünftigen Kranz zu binden. Damit am 30.4. dann auch wirklich alles klappt, entschieden wir uns spontan den Baum schon einmal probehalber aufzustellen. So sahen wir, dass es gar nicht so einfach war ihn ohne Maschinenhilfe aufzurichten und konnten den Ablauf noch optimieren. Am Montag war es dann soweit der Apfelstädter Sportplatz war schon voller Menschen die das traditionelle Maifeuer erleben wollten. Die ATMV-Mitglieder schmückten Baum und Kranz mit bunten Bändern und um 19:00 Uhr war es endlich soweit. Bürgermeister Seyring und Vereinsvorstand Baumann gaben das Startsignal für das erste Maibaumsetzen nach ca. 20 Jahren. Ganz traditionell, nur mit Holzzangen, Bohlen und Seilen richteten wir den Maibaum unter dem Beifall des zahlreichen Publikum auf. Der dahinter stehende Teleskoplader von R.Hohmann mit M. Fröbel am Steuer diente nur der Sicherheit und musste uns zum Glück nicht zu Hilfe kommen. Als es gelungen war, spielte der Posaunenchor Apfelstädt-Wandersleben zur Feier des Augenblicks einen Reigen bekannter Frühlingslieder und die Feuerwehr konnte Ihr Programm mit dem Entzünden des Maifeuers fortsetzen. Nun soll uns der geschmückte Baum den gesamten Mai begleiten so ihn uns kein Unwetter abknickt und sein Stamm ab nächsten Jahr dann mit traditioneller Farbgebung die Grundlage einer fortgesetzten Maibaum-Tradition sein. Wir hoffen damit allen Apfelstädtern einen weiteren jährlichen Höhepunkt im Dorfleben zu gestalten.
Euer und Ihr Apfelstädter Traditions-Männerverein e.V.
M. Baumann
Quelle: Amtsblatt Nesse-Apfelstädt, Mai 2012

2011

15. Oktober 2011

31. Apfelstädter Männerkirmes

am 3. und 4. Dezember 2011
Noch feiert der Nachwuchs der Jugendkirmesgesellschaft seine Kirmes, aber in Apfelstädt dauert die Kirmessaison länger als anderen Ortes. Und so sollten sich Kirmesfreunde auch das zweite Adventwochenende im Kalender vormerken. Der Termin steht fest, Saal und Kapelle sind gebucht, die Vorbereitungen zur diesjährigen Apfelstädter Männerkirmes sind schon im vollen Gange. Nachdem unsere Jubiläumsveranstaltungen im letzten Jahr so guten Anklang fanden, soll die Kirmestradition in dieser Saison natürlich ebenso hochkarätig fortgesetzt werden. Deshalb nutzen wir die verbleibende Zeit um wieder zahlreiche Höhepunkte auf die Beine zu stellen, und einen unterhaltsamen Tanzabend sowie einen heiteren und ausgelassenen Frühschoppen bieten zu können. Für das leibliche Wohl wird durch den Wirt des Bürgerhauses und den Männerverein selbst natürlich auch wieder bestens gesorgt sein.
Also, liebe Stammgäste und Neugierige die es werden wollen:
Das erste Dezemberwochenende im Kalender ankreuzen
Sa. 03.12.2011 20:00 Uhr Bürgerhaus Apfelstädt:Tanzabend
So. 04.12.2011 09:00 Uhr Bürgerhaus Apfelstädt: Frühschoppen
Euer und Ihr Apfelstädter Traditions-Männerverein
M. Baumann
Quelle: Amtsblatt Nesse-Apfelstädt, Oktober 2011